Mein Street Bob Umbau Blog >>> Fangi's Hells Bobber

Moin Leute,

hier in meinem Umbau Blog geht es nicht um Welt verbessernde Dinge oder politische Themen oder so, sondern einfach nur um meinen ganz privaten Umbau meiner Harley-Davidson Street Bob zur Hells Bobber. Was ich so für Teile verbaue oder schon verbaut habe, wie ich es gemacht habe und vielleicht noch ein paar Infos drum rum und so.

Harley-Davidson FXDB Street Bob, Modelljahr 2009, 1584ccm, 56 KW bzw. 76 PS

Klickt auf die Bilder um diese zu vergrößern. Oben sind die ältesten und unten die aktuellsten Bilder.

Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mich auch gern anschreiben, siehe Impressum.

Mal was nebenbei. Ich hoffe das ihr mittlerweile alle schon mit DSL ins Netz geht, weil ich im Moment alles auf eine Seite einstelle. Eine Struckturierung der verschiedenen Umbauten und damit kürzere Ladenzeiten kommt eventuelle mal wenn mehr Zeit ist.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

es grüßt Euch der

Fangi

Letzte Aktualisierung zum Umbau siehe ganz unten!


Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Vor dem Anfang kam das Ende und zwar leider schmerzlich im wahrsten Sinne des Wortes.

Leider hatte meine Shovel eine Bekanntschaft mit einen einfach so in der Landschaft rum stehenden Baumes gemacht. Na ja nix hat er nun nicht gemacht, er hat ja wenigstens CO2 abgebaut. Das hat ihn aber nicht abgehalten, keinen cm von seinen Platz zu weichen

Aber in der schwersten Stunde meiner Shovel blieb ich fest in ihrem Sattel und stand ihr bei. Abgestiegen bin ich allerdings mit 'nem richtigen Sprung.


Klick zum vergrößern!

Der Anfang kam nach 2 Jahre ohne Zeit zum schrauben und somit ohne fahrbare Harley.

Da musste was passieren und am gleichen Tag als ich meine Shovel verkaufte, fuhr ich zum Harley Dealer und kaufte mir meine Street Bob


Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Harley-Davidson FXDB Street Bob

Modelljahr 2009 im jungfräulichen Originalzustand


Klick zum vergrößern!

Gabelbrücke von Pistor (nur die obere) mit TÜV-Gutachten

Im Design der Originalen nach empfunden, aber ohne die eingegossenen unteren Lenkerklemmen und ohne Schlitzklemmung.

Sieht schöner aus und musste technisch wegen des Lenkerumbaus sein.


Klick zum vergrößern!

Lenker Flip von Thunderbike mit TÜV-Gutachten, aber ohne den gut aussehenden jungen Mann

Stahl verchromt, Ø32 mm und natürlich Kabeldurchführung möglich.

Kabeldurchführung an den Lenkerarmaturen muss allerdings selbst vorgenommen werden.


Klick zum vergrößern!

originale Harley-Davidson Gussspeichenräder

Gebraucht (Sportster oder Dyna Sport Modelle), vorn 9 und hinten 10 Speichen und leider "noch" mit 3/4 Zoll Radlagern.

Werden auf 1 Zoll Radlager umgebaut und sollen rot gelackt oder gepulvert werden.


Klick zum vergrößern!

Faltenbälge

Passend für die Ø49er Street Bob Holme.

Technisch bestimmt nicht unbedingt notwendig, sehen aber doch voll "old style" aus.


Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern! Die erste Probe von Gabelbrücke und Lenker. Geil ! ! !

Klick zum vergrößern!

Reifen von AVON

vorn:

100/90-19 M/C 57H TL AM41 VENOM-X Front Weißwand

hinten: 150/80B16 M/C 77V TL AM42 VENOM-X Rear Weißwand

Blaue Außenwand? Nein, das ist nur eine Schutzschicht und wenn die mit warmen Wasser abgewaschen wird, sind's echte Weißwand Reifen.

Klick zum vergrößern!

 


Klick zum vergrößern!

Fußrastenanlage

30cm vorverlegte, schwarz pulverbeschichtet und mit TÜV-Gutachten

Leider nicht 100% passgenau und will den Hersteller hier nicht weiter erwähnen!

Klick zum vergrößern!

 


Klick zum vergrößern!

Hinweise zur Fußrastenanlage

Laut Hersteller sollte eigentlich alles passen, die originalen Halterschrauben der Fußrastenhalter können weiter verwendet werden und der Getriebeschalthebel (B) muss dafür gegen einen längeren der FXDWG Modell ausgetauscht werden. Nun ja. Hier meine Erfahrungen.

Als erstes habe ich die originalen Halterschrauben (Inbus mit Zylinderkopf) der Fußrastenhalter gegen Linsenkopfschrauben (A) ausgetauscht weil sonst das Bremsgestänge (G) an der oberen Halteschraube (A) geklemmt hätte.

Klick zum vergrößern!

Den Getriebeschalthebel (B) habe ich nicht gewechselt. Das Primärgehäuse extra deswegen zu demontieren war mir bei einer neuen und nicht tropfenden Harley einfach nichts. Stattdessen habe ich das Schaltgestänge etwas nachgebogen (E) damit es sich frei bewegen kann und nicht am Motorgehäuse (F) schleift.

Klick zum vergrößern!

Da ich ja nun das Primärgehäuse nicht demontiert habe ist ja nun auch noch die originale Schaltwelle samt des Hebels im Primärgehäuse drin. Damit diese 1. nicht hin und her klappert und 2. der Primärgehäusedeckel nicht so ein merkwürdig verstopftes Loch hat habe ich einen Haltewinkel (C) und ein Abdeckblech (D) angebracht.

Der Haltewinkel (C) fixiert den Schalthebel am Getriebe.

Klick zum vergrößern! Das Abdeckblech (D) ist mit superguten Klebeband versehen und wird einfach auf den Primärgehäusedeckel (vorher reinigen) aufgeklebt.

Klick zum vergrößern!

originale Harley-Davidson Kupplungsarmatur

von einer 2004er V-Rod. Warum? Mich stört einfach bei so einem geilen Flip-Lenker der originale, fette und sehr starre Kupplungszug.

Klar muss dann der Getriebedeckel bzw. die Innereien auch noch umgebaut werden.


Klick zum vergrößern!

originales Harley-Davidson Gussspeichenrad

Habe noch ein anders und besseres Hinterrad bekommen. Da ich auf Pulleybremse umbauen will und dadurch die rechte Radnabe frei wird, sieht es dann besser aus.

Außerdem habe sind dann vorn und hinten jeweils 9 Speichen drin.

Klick zum vergrößern! Hier die Radnabe von dem 10-Speichen Rad...
Klick zum vergrößern! ...und hier die Radnabe vom 9-Speichen Rad.

Klick zum vergrößern!

ThunderMax ECM mit Auto-Tune System

zum absoluten Knüllerpreis wo man einfach nicht nein sagen kann und...

Klick zum vergrößern! ...damit die SB mit einem anderen Luftfilter und einer anderen Auspuffanlage auch richtig läuft. Außerdem ist mir die originale Standgasdrehzahl einfach für so nen schicken Bigtwin zu hoch.

Klick zum vergrößern!

E N D L I C H mal wieder ein paar Stunden ganz für mich bzw. für meine SB gehabt. Es sind zwar nur ein paar Kleinigkeiten geworden, aber für mich ein paar wichtige Dinge zwecks der Optik!

Habe heute ein paar Maße nehmen können....

Klick zum vergrößern!

...und hatte Zeit für 2 Fräsprogramme schreiben und auch zum fräsen.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Ich musste einfach die Pistor Gabelbrücke ändern damit ich den Flip Lenker nicht mit dem wenn auch formschönen aber mich einfach störenden Verdrehsicherungsblech montieren kann...

Klick zum vergrößern! ...und das dann unter der Gabelbrücke zwei M22 Muttern mit U-Scheiben raus geschaut hätten wollte ich auch nicht.
Klick zum vergrößern! ...naja und der Lenker selber hatte noch nicht mal Kabeldurchgänge für die Amaturen dran

Dafür aber jetzt


Hier eine paar Tips/Bilder wie ihr die Kabel aus dem Stecker bekommt um die Kabel durch den Lenker zu bekommen.

>>> Armaturenstecker <<<


Hier eine Zeichnung (sagt bestimmt mehr als x Worte) wie ihr die Kabel der Lenkerarmaturen verlängern könnt ohne zu löten.

>>> Zeichnung als jpg <<<
>>> Zeichnung als pdf <<<

Warum nicht löten? Weil Lötstellen an beweglichen Teilen gern kurz vor bzw. hinter der Lötstelle brechen


Klick zum vergrößern!

Und wieder ein paar neue Teile

Tieferlegungskit von Burly Brand vorn und hinten ca. 2 Zoll tiefer


Klick zum vergrößern!

Luftfilterkit Tear Drop Ribbed von Paughco

L=220 x H=110 x T=55 mm

Klick zum vergrößern! inkl. Halteplatte mit innenliegenden Kanälen für die obere Motorgehäuseentlüftung

Klick zum vergrößern!

Spiegel Iron Cross ca. 100 x 100 mm


Klick zum vergrößern!

Mini Hupe Ø70 mm und 100 dB


Klick zum vergrößern!

Und wieder etwas Zeit gefunden um ein paar kleine Ideen bzw. Notwendigkeiten umzusetzen.

Leider sind die Lenkerstücke mit dem Ø25,4mm länger als Armaturen und Griffe zusammen, so das man den Abstand von Armatur zum großen Lenkerdurchmesser von 32mm überbrücken muss, wenn man nicht den Lenker absägen will.

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Dazu kam aber noch, das die Kupplungsarmatur der V-Rod leider am hinteren Teil des Vorratsbehälters (blauer Feil) anders geformt ist als die Bremsarmatur der Street Bob und somit nicht über den Ø32 Lenkerdurchmesser passt. Also auch noch eine Buchse auf der Mantelseite Plangefräst (blauer Feil).

Beide Buchsen innen für die Aufnahme von O-Ringen ausgedreht damit die Buchsen nicht auf dem Lenker klappern.

Klick zum vergrößern!

Und weil die Kupplungsarmatur der V-Rod nicht über den Ø32 mm Lenkerdurchmesser passen, ist nun das Ø25,4mm Lenkerstück zu kurz

Also eine Verlängerung für links und rechts angefertigt, Lenker mit Senklöcher versehen und an die Verlängerung noch einen kleinen Stumpf angedreht damit die Löcher in den neuen Vintage Lenkergriffen geschlossen sind.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Und das wird meine neue Soundanlage

Vance & Hines Big Radius 2in2


Klick zum vergrößern!

Da ja nun vorn eine 2 Zoll Tieferlegung von Burly verbaut werden soll und dadurch die Faltenbälge ganz schön zusammen geschoben werden, werde ich einfach die originalen Gabelchromcover weg lassen. Dadurch werden die Faltenbälge gut 1,5cm tiefer direkt auf den Gabeltauchrohr gestülbt. Und damit beim befestigen keine häßliche Wulst entsteht habe ich eben diese innen weggeschnitten...

Klick zum vergrößern!

...und um Schwitzwasser zu vermeiden gleich noch oben und unten je ein Loch eingestanzt. Natürlich auf der Unterseite damit es nicht rein regnet


Klick zum vergrößern!

So da es eh nie den passenden Zeitpunkt gibt, wenn mal die Fräse frei ist, habe ich mir einfach mal die Zeit genommen und alles geschäftlichen Aufträge warten lassen. Es muss eben auch einfach mal Zeit für was privates sein

Klick zum vergrößern!

Da ich meine originalen Achsen weiter verwenden will, mussten eben die alten Schragrollenlager in den Gussrädern dran glauben bzw. die Gussräder musste sich eine Behandlung unterziehen...

Klick zum vergrößern! ...damit die neuen Kugellager Platz bekommen.
Klick zum vergrößern! vorher >>> Radnabe mit originaler Aufnahme für Kegelrollenlager
Klick zum vergrößern!

nachher >>> Radnabe jetzt mit Aufnahme für die originalen Harley Kugellager für Ø25,0 mm Radachsen

Klick zum vergrößern! Halt und keine Panik! Die Bremsscheiben bzw. das Pulleyrad werden durch den fehlenden Bund nicht wackeln bzw. sich verschieben, weil der Lagersitz etwas tiefer gefräst wurde und ein Spacer mit beidseitigen Bund noch angegefertig und verschraubt wird

Hier eine Zeichnung (sagt bestimmt mehr als x Worte) wie ihr die Radlager auch ohne entsprechenden Abzieher aus den Radnaben bekommt.

>>> Zeichnung als jpg <<<
>>> Zeichnung als pdf <<<


Klick zum vergrößern!

hydraulischer Getriebedeckel von Joker Machine

Zum Umbau der Lenkerkupplungsarmatur wird natürlich auch ein anderer Getriebedeckel benötigt und hier ist er nun.

Alu CNC gefräst und verchromt...

Klick zum vergrößern!

...und innen ein harteloxierter Kolben.

Der Deckel ist sehr flach gefertigt so das es mit der Auspuffanlage keine Probleme geben dürfte.


Klick zum vergrößern!

Bare Bones Solo Sitz von Le Pera

Flach, schmall und eine 1A Qualität in Material und Verarbeitung.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

originale Gabelfedern vs Burly Brand...

Klick zum vergrößern! ...mit 2 Zoll also ca. 5 cm Tieferlegung

Klick zum vergrößern!

originale Stoßdämpfer vs Burly Brand

<<< Klick auf das Bild für eine Animation! >>>

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

originaler Solo-Sitz vs Bare Bones von Le Pera

<<< Klick auf das Bild für eine Animation! >>>

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

...so die Lagersitze sind gefräst, die Radlagerhülsen sind in der Länge abgedreht/angepasst, die Radlager eingepresst und hier die erste Probe.

Nun Maße für die neuen Achsbuchsen und Nabendistanzen genommen und weiter geht es...

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Da der Abstand der Radlager bei den alten Gussrädern geringer ist, als bei den originalen Räder, müssen natürlich auch längere Achsbuchsen rein. Also neue Achsbuchsen für vorn und hinten angefertigt.

Links die originalen und rechts die neuen.


Klick zum vergrößern!

originaler Getriebedeckel vs Joker Machine

<<< Klick auf das Bild für eine Animation! >>>

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

originaler Luftfilter vs Tear Drop Ribbed von Paughco

<<< Klick auf das Bild für eine Animation! >>>

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

So die große Kuhglocke (Hupe) weg und eine Minihupe dran, aber nicht dort hin wo die originale war. Ich habe den Stellmotor für die Auspuffanlage rausgebaut, brauch eh kein Mensch mehr und mit einer kleinen Änderung am Halterblech der neuen Minihupe (etwas gekürzt und abgerundet) und eine kleine Buchse dazu, passt das als wenn sie schon immer dort war

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Nix für "mit Sozius Fahrer", aber für "nur ich und max. mein Gepäck hinter mir Fahrer"

Fender Trim aus Edelstahl

...und schon wird mit wenig Aufwand, aber mit höchster Konzentration und Genauigkeit bitte beim messen und bohren, damit auch alles gerade und gleichmäßig ist, ein 1A Lackschutz beim Gepäcktransport und ohne Gepäck ne geile Oldstyle Optik. Zumindestens mir gefällt es

Da ich öffters mal gefragt werde wo es die Dinger gibt...

http://shop.mf-cycles.com/FA09372

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

...geil!!! Habe gerade meine Räder wieder bekommen und ja ich weiß, könnte auch was für Fans von Dampflokomotiven sein, aber ich find sie geil geworden und habe gerade ein breites im Gesicht.

Rot lackiert und das Weiß mit Hand liniert!

Klick zum vergrößern!

...und ab zum Reifendienst!

Nun muss noch die blaue Schutzschicht runter gewaschen werden und dann aber wieder


Klick zum vergrößern!

Den Aufkleber habe ich gesehen und mir gedacht "der ist genau richtig für meine Bob"


Klick zum vergrößern!

So der Lenker ist ja verchromt und der Rahmen schwarz! Das passt ja nun garnicht mit der Kupplungsleitung!

Na dann muss eben eine Stahlflexleitung in blank mit Klarsichtkunststoff und teils in schwarz dran


Klick zum vergrößern!

Der Thundermax ist nun verbaut, allerdings wie oft gehört "ruck zuck erledigt" ist nich. Macht doch schon ne Menge Arbeit und da rede ich nur von der Montage. Die Software Geschichte muss ich noch machen.

Ich habe allerdings den Thundermax nicht mit den beliegenden lange seriellen Kabel verbaut, weil der Stecker genau den Platz des Alarmsirenenmodules versperrt!

Das Anschlusskabel (muss man extra bestellen) wird direkt im originalen Street Bob Anschlussstecker mit verkabelt und dadurch kann der Steckplatz für das Alarmsirenenmodule weiter verwendet werden.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

So und nun sind sie fertig

Lange genug ist mir die Blinkerlösung im Kopf rumgeschwiert und nun entlich Zeit gehabt. Sind zwar noch nicht schwarz, weil das sollen sie ja auch werden wenn sie unter den Armaturen sollen

Ich habe mal als Größervergleich ein normales Feuerzeug bei gelegt und wenn die Blinker am der SB dran sind kommen natürlich noch mal Fotos. Normal sollen die Blinker irgendwie aufgeklebt werden oder so, aber das kann meiner Meinung nach einfach nur mal Schei... aussehen. Also musste ein Gehäuse her! Das befestige ich dann direkt am Spiegelarm und das Kabel geht auch auf kürzestens Wege in die orig. Armaturen.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern!

Den Blinker selber klebe ich aber auch nicht in das Gehäuse ein, sondern sichere bzw. klemme ich mit einer Stiftschraube.

Wohala, fertig und ich freu mich

Die Blinker selbst sind natürlich E-geprüft für vorn und hinten und das heißt, sowas in einer ähnlichen Lösung wird es dann auch hinten werden.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Hier mal ein kleines Extra das Null Funktion hat. Na ja außer schön auszusehen und um mich zu berühigen da die originale Nabe der Gussräder irgendwie sonst optisch gar nicht gehen.

Hatte zwar leider kein passendes Rundmaterial da, aber in der Not geht eben auch 4-Kant Material. Macht zwar etwas mehr Arbeit führt aber zum gleichen Ziel

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Da ich ja nun meine schicken neuen Räder habe, passen die originalen Bremsscheiben irgendwie gar nicht mehr. Nach ewiger Sucherei, man hat ja so seine Ansprüchen habe ich nun die richtige(n) gefunden.

Das Design heißt Nitro 18, also mit 18 Speichen und geht super auf bei meinen 9 Speichenräder.

...und das (n) deswegen, weil ich ne kleine Planänderung im Umbau mache. Pulleybremse wird vorerst aus vers. gründen nichts und da musste hinten auch einfach noch ne passende Bremsscheibe mit rein

Klick zum vergrößern!

Die Bremsscheiben waren nicht nur wegen des Design wichtig für mich, Optik ist aber einfach mal das wichtigste , nein auch wegen meinen geänderten Radnaben.

Ich habe doch die alten XL-Räder auf die großen Radlager umgearbeitet, na ja und die Radlager sind so groß das die Bremsscheiben- und Pulleyzentrierung mit weggefräst wurde. Also die Radlager 3mm tiefer in die Radnabe damit ich ein Zentrierung für innen verwenden kann und die sollte ja auch nicht durch die Bremsscheibe rausflutschen.

Sprich, die Bremsscheibe brauchte auch einen Bund auf der Innenseite und die Absolutenoberaffengeilenundsaustarkenmegascheiben haben diese

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern! Bremsscheibe Außenseite und Innenseite

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern! selbst gedrehte Zentrierung
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern! Radnabe mit Bund innen und Zentrierung
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern! Radnabe + Zentrierung + Bremsscheibe

Klick zum vergrößern!

...ja und das gleiche Spiel mit der Zentrierung brauch(t)e ich auch beim originalen Pulleyrad.

Also Pulleyrad auf die Drehmaschine, innen zur Radnabe hin ein Bund gedreht und auch eine Zentrierung gedreht.

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!


Klick zum vergrößern!

Ab und zu muss ja auch etwas Gepäck auf der Bob mit und weil meine Bob eine 1-Sitzer ist und bleibt, aber ne Sissy Bar einfach mal richtig geil rüber kommt, hält die eben das Gepäck!

 

Einfach mal wie bei Easy Rider

Klick zum vergrößern!  

Klick zum vergrößern!

Durch die Sissybarhalterung ist ist die originale verzinkte U-Scheibe zwischen Schutzblech und Rahmenheck zu dick und verzinkt zwischen 2x mattschwarz geht eh nicht!

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Hier mal etwas was außer Arbeit nichts gekostet hat:

Schutzblechtieferlegung um satte 10mm

Schutzblech mit originalen Bohrungen

Klick zum vergrößern! Schutzblech mit zusätzlichen und um 10mm versetzten Bohrungen
Klick zum vergrößern! Jeweils für links und rechts eine originale Mutter überarbeitet...
Klick zum vergrößern! ...damit die oberen Muttern nicht in der Rundung vom Schutzblech schräg klemmen.
Klick zum vergrößern!

Schutzblech vorher/nachher

<<< Klick auf das Bild für eine Animation! >>>

Klick zum vergrößern!

Klick zum vergrößern!

Na und wo sind die Blinker???

Klick auf das Bild für eine Animation!


Klick zum vergrößern!

Weiter im Programm mit dem Lenker. Damit die außergewöhnliche Form vom Flip-Lenker voll rüber kommt, wollte ich diesen möglichst clean halten. Nicht alles verstecken, aber möglichst aufgeräumt muss es schon sein. Die Elektrikkabel sind im Lenker drin und der Gaszug und die Brems- bzw. Kupplungsleitung bleiben außen, aber sollen nicht so rum baumeln.

Kabelbinder sehen zu mindestens auf verchromten Lenkern irgendwie, na ja billig bzw. wie gewollt und nicht gekonnt aus. Und bei den üblichen Bowdenzugklemmen sind die Bowdenzüge relativ weit weg vom Lenker und auch nicht gerade sehr unauffällig am Lenker. Mir gefallen die einfach nicht.

Also was soll's. Ich glaube ich habe die richtigen Bowdenzugklemmen für meinen fetten 32 mm Lenker gefunden. Die sind nur noch in Alu eingepackt

Klick zum vergrößern!

Ist doch immer wieder Klasse was in so ein paar kleinen Aluflachstangen für schicke Teile drin sind

Das sind sie nun meine Lenkerklemmen. 2 Stück für links für die Kupplungsleitung und 2 Stück für rechts für Bremsleitung und Gaszug.


Klick zum vergrößern!

Duff, duff, duff die Eisenbahn...

Das Pulleyrad ist auch wieder vom Lackierer zurück.


Obwohl ich nicht so der Typ bin der jeden Motorrad nen Namen geben muss, habe ich aber meiner kleinen Street Bob trotzdem was verpasst. Aber nur was kleines auf dem neuen Zündungsdeckel. Ja Zündungsdeckel ist schon lustig, weil ja auch soviel Zündung dahinter steckt

Also hier ein Minivideo von meiner Hells Bobber bzw. von Schriftzug...

...und dann wieder mal ab an die Fräse...

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern!

...und nun noch mal schnell zum Polierer...

damit's ouch risch scheen wird


Klick zum vergrößern!

Ich freu mich wie ein kleines Kind den nun bin ich erst einmal fertig mit umbauen und das wird auch Zeit den ich will meinen Hells Bobber auch endlich fahren!

Leider ist nun schon seit 3 Tagen fast Dauerregen und drum sind es erst einmal nur Garagenfotos.

Klick zum vergrößern!  


Die erste Probefahrt von 1525km nach Schweden habe ich weg und ohne Mängel. Ja 1525km Probefahrt! Na ja das war eben eine Probefahrt mit allen drum und dran, wie Freunde treffen, neue Freunde kennengelernt, lecker Barbecue, Swedish Bikemeet und so weiter

Der Thundermax läuft 1A, keine Schraube locker, kein quitschen, kein schleifen oder ähnliches. Die Bob liegt auch mit den Burlys top auf der Straße. Mag sein das jetzt ein paar Leute lachen und sich fragen "Man was meint der damit? Liegt top auf der Straße.". Na ja ich behaupte ja auch nicht das ich ein Rennfahrer bin, aber sie fährt einfach geil und erinnert mich ein wenig an meinen alte Starrahmen Shovel. Einfach nur 1A

Das einzige Manko...

...ich weiß jetzt die wahre Bedeutung des Sitzbanknamens Bar Bones! Na ja, sagt ja schon der Name wenn man ihn einfach übersetzt

Das Wetter hat es nun auch zugelassen das ich ein paar Fotos schießen konnte und ich hoffe das die Bilder in etwas das wieder spiegeln was ich live auf meiner Bob fühle Ich habe die Bilder mal in einer Größe von 1000 x 750 Pixel hochgeladen, damit meine Hells Bobber noch besser rüber kommt

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!

Eine genaue Liste mit den verbauten Teilen, wenn ich sie nicht selber gemacht haben wo sie herkommen und Preisen folgt noch und ein paar Detailbilder kommen auch noch.



Klick zum vergrößern!

Hier noch ein paar Detailbilder:

Bowdenzuglenkerklemme Ansicht von hinten, seitlich und von vorn - Made bei mir selbst

Klick zum vergrößern! Klick zum vergrößern!
Klick zum vergrößern! Derby Cover (Kupplungsdeckel) aus Alu CNC gefertigt und auf Hochglanz poliert - auch Made bei mir selbst
Klick zum vergrößern! Point Cover (Zündungsdeckel) schon weiter oben gezeigt, nun aber auch Hochglanz poliert

Klick zum vergrößern!

Kleines update: Noch etwas in Rot lackiert und das Weiß wieder mit Hand liniert! Sollte noch was zu den Roten Felgen dazu kommen

Keine Ahnung wie es am Bike aussehen wird aber für den Fall der Fälle habe ich mir vorher mal eine zweite Tank-/Tachoabdeckung besorgt.


Klick zum vergrößern!

Schlechtes Wetter, also ist wieder Zeit zum schrauben gewesen und so sieht das Dash auf dem Tank aus...

Klick zum vergrößern! ...und so am ganzen Bike.


Klick zum vergrößern!

Anscheinend gefällt meine Hells Bobber nicht nur mir, sondern auch noch ein paar anderen. Und somit hat es mein Bike nicht nur in ein Buch, sondern gleich auf das Cover geschaft

Wer das Buch voll mit Street Bob Modellen und auch mit einer kleinen Story über meine Hells Bobber haben will, der wendet sich einfach an den BCO Verlag.


Soundcheck

700 U/min



Startseite Infos zum Bike Umbau Blog Impressum